Frau und Fenster

Manchmal brauchts nicht mehr – ok, nochn Vorhang. Aber sonst nix. Nur Colette , vielen Dank!

2 Frauen – 1 Tisch

Und die Frage, wie bekomme ich beide da drauf? Danke an Jay van Elmstreet und J.

Eine erste Serie aus einem Aktshooting mit 2 wunderbaren Damen. Eigentlich aus der Not geboren, weil am ursprünglichen Termin Akt einfach nicht möglich war, aufgrund der Menschenmassen, die Feiertags bedingt unterwegs waren. Aber wer flexibel ist, wird mit tollen Shootings belohnt. Statt draußen gabs drinnen. Und halt ein paar Tage später als geplant. Am ursprünglichen Termin gabs dafür Portrait mit Klamotten. Das kommt demnächst.

Parts in BnW

Bodyparts mit Colette – wenig Licht, wenig zu sehen, wenig (keine) Farbe

Texturierte Filtereien

Manchmal greife ich zu Textur und Filter. Und mach ein wenig mehr als üblich in Photoshop. Hier mal eine kleine Auswahl aus den letzten Jahren.

Spiegelei

oder auch: Spiegelspiele. Mit Colette vor der Kamera und dem Spiegel. Mal mit mal ohne mir dabei.

M. outdoor

Nach den bereits gezeigten Indoor-Bildern, bei denen ihr Mann ebenfalls vor meiner Kamera stand, hier jetzt der 2. Teil. Das Wetter war mit uns und wir konnten in einem alten Steinbruch und einem Waldstück shooten.

Goldener Oktober I

Wer sich erinnert, der weiß, dass sich der Oktober´17 nur selten von seiner goldenen Seite zeigte. Ich hatte das Glück, dass ich Tabea an einem der schönsten Tage treffen durfte. Wir nutzten das schöne Wetter und begannen früh, um den Morgendunst und den Tau nutzen zu können.

Danke Seelenschmetterling

Hier gehts zu Teil 2

Steinbrüchiges

Hard meets soft – kantig trifft rund.
Mit Astrid im Steinbruch.

MK 1800 h-1-210

 

Mein Dank!

home alone…

Ein paar Bilder aus der Stille – einfach wirken lassen.

MK 1800 h-2-39MK 1800 h-1-112

Rückblickend…

MK 1800 h-2-30MK 1800 h-1-188

 

hard rain

Gibt so Tage – da macht das Wetter, was es will. Und ich Fotos. Beim 2. Treffen mit Diana schüttete es wie aus Kübeln. Wir haben uns aber gerade deswegen entschieden ein paar Bilder zu machen. Wir fanden eine gesperrte Straße und konnten uns so in Ruhe austoben.

Das Model hat bei dem Wetter eindeutig den Vorteil, dass ihre Klamotten trocken im Auto liegen. Aber der nasse Hintern hat sich gelohnt. Danke!

%d Bloggern gefällt das: