EffJay

Durch Zufall vor einer Kamera gelandet, fand er Freude daran, sich ablichten zu lassen. Aber vielleicht ist es einfach wie so oft eine Fügung. Dinge, die zueinander finden. Und die Dir zeigen, wo Du Dich wieder findest. Als Gospelsänger hat er schon jahrelang seine Liebe zur Kunst ausgelebt. Mittlerweile modelt er auch bei diversen Foto-, Film- und Videoproduktionen. Ich freue mich sehr darüber, dass sich unsere Wege gekreuzt haben. Es waren bislang 2 Shootings, die ich in 2 Beiträgen dokumentieren möchte.

 

In Kürze gibts noch was vom 2. Shooting – wer neugierig auf ihn ist, findet HIER mehr von ihm

Gefühlvoll…

…oder:

SOULFULLY

So ist ihr Künstlername. Sie kam vor kurzem auf mich zu und fragte mich, ob ich nicht Lust hätte, mit ihr Bilder zu machen. Was ich ohne zu Zögern bejahte, da sie der Typ ist, der mehr in Bildern zeigen will, als nur hübsch auszusehen. Sie ist einfach immer sie in ihren Bildern, egal ob hart oder zart. Ich habe bislang drei Shootings mit ihr gehabt. Und das wird es sicher nicht gewesen sein. Da ist noch so viel zu erzählen…
Hier mal ein kleiner Ausschnitt aus den ersten beiden Shootings.

Danke Soulfully!

Nora

„Die Frau, die nur aus Augen besteht“ Ein Zitat von Verena auf facebook zu einem der Bilder von ihr, die ich dort bereits gezeigt habe. Das beschreibt sehr gut, denke ich, was ich spontan empfunden habe, als ich erste Bilder von ihr sah. Natürlich ist da noch mehr. Aber es ist definitiv ihr Gesicht, ihr Ausdruck, der mich fasziniert. Dementsprechend habe ich dieses Shooting auch ganz als Portraitshooting angelegt. Wenn auch mit kleinen Variationen. Wir waren zuerst draußen. Aber zu dem Zeitpunkt (es war Februar) war es arg kalt. Dort sind auch ein paar analoge Bilder entstanden, die ich hier bereits gezeigt habe.

Dementsprechend gings danach rein. Zum Aufwärmen und um ein wenig mit Blitzlicht zu experimentieren. Das ist ja nicht meine bevorzugte Lichtquelle, aber wir haben dennoch das eine oder andere heraus bekommen.

Danke Nora!

Julia

Mal ein Shooting ohne großes Tamtam. Wir trafen uns an einem schönen Vormittag im Juli und hatten ein paar sehr entspanntes Shooting. Ich mag ihre Blicke sehr. Und ihr verzauberndes Lächeln. Ja! Auch sowas gibt es ab und an bei mir. Zwischendurch sind auch ein paar analoge Bilder entstanden, die Ihr hier findet. Danke liebe Julia, ich hab es sehr genossen.

 

%d Bloggern gefällt das: