analoge Portraits – eine Gallerie

Ohne viel Blabla – hier sind meine bisherigen analogen Portraits. Konsequent in sw.

Trautes Heim…

… sollte man glauben.

War es aber nicht. Eher schon ein erneuter Ausflug mit Frau Herzsprung in eine wunderbare alte Location, deren Eigenschaften und -arten wir großartig nutzen konnten. Ebenso, wie die Ideen und Einfälle, die wir beide hatten und die uns diesmal in die Welt des Diabolischen, wie auch des Verträumten entführten. Viel Spaß beim Ansehen und danke an Frau Herzsprung!

Aktuell sind noch ein paar analoge sw-Aufnahmen dazu gekommen, die an dem Tag entstanden sind:

FCs-2-14 FCs-2-13

 

Christiane

Ein Grund, warum ich Outdoorshooting so mag, ist einfach die Tatsache, dass es einfach mehr Abwechslung bietet. Mein Motto lautet „location is everywhere!“. Und wenn dann noch ein Model mit einem tollen Vorschlag kommt, dann wird es noch besser. So war es neulich mit Christiane. Ich Danke Dir an der Stelle dafür. Wir trafen uns an einem wunderbar sonnigen Tag in einem alten Steinbruch und haben viele tolle Portraits gemacht! Ich sag nicht viel, außer danke für den schönen Nachmittag und die tollen Blicke!

je ne regrette rien…

Die Bilder sind ja schon etwas länger im Kasten, aber irgendwie finde ich erst heute die Muße sie hier rein zu stellen.

Ich hab Anfang Januar mit Natalie ein Shooting absolviert, dass unter anderem Bilder im Stile der Edith Piaf beinhaltete. Natalie bewundert die kleine französische Chansoneuse. Sie fragte mich, ob ich einige Bilder von ihr anfertigen könnte. Um ihre Mimik war mir nicht bang. Das wusste ich, dass sie das kann. Aber ob ich das Licht hinbekomme??? Gut, ein wenig experimentieren war dabei – aber ich denke, es hat ganz gut geklappt. Wir haben uns natürlich nicht sklavisch an die Vorlagen gehalten, sondern auch ein wenig improvisiert. Aber seht selber…

 

daneben haben wir auch noch analog und emotional gearbeitet, was ihr im fogenden findet:

private moments…

Neulich hatte ich Gelegenheit wieder einmal mit der wunderbaren Melanie shooten zu dürfen. Wir haben uns ein wenig in den Bereich der erotischen Fotografie vor gewagt. Kleine intime Momente eingefangen.

FCs--189

Es wurde ein recht einfach gehaltenes Shooting ohne großartige Inszenierungen oder Lightsetups. Ein Spiel aus Licht und Schatten – oft mehr erahnen zu können, als zu sehen. Das Kopfkino anzuwerfen, statt das Offensichtliche zu zeigen. Ich danke Dir für Dein Vertrauen und die tollen Bilder, die wir gemacht haben.

MK 1200--177 Danke!

Philipp und Sonja…

Letzten Samstag wagte sich ein junger Mann – Philipp vor meine Kamera! Hier gibts erste Resultate:

FCs--176 FCs--2-46 FCs--2-45

Davor den Sonntag hatte ich Gelegenheit mit Sonja an einem wunderbar sonnigen Tag am Rheinufer zu shooten: hier gibbet Bilder:

FCs--167FCs--170FCs--2-44

FCs--2-43 FCs--94FCs--164

stay tuned for more.

Ich Danke Euch!

%d Bloggern gefällt das: