Wasser…

… wo sonst soll man im Sommer shooten? Entweder ist es warm, oder eben feucht. Es ist ein Element, dass Bildern eine besondere Atmosphäre gibt. Und wenn dann noch eine Frau wie Ronja daher kommt, die sich im Wasser pudelwohl fühlt, dann wird es zudem noch spaßig. Ich hatte Mühe sie wieder aus den Fluten raus zu bekommen. Sie erinnerte mich an die kleinen Kinder, die toben, bis die Lippen blau sind und sie am ganzen Körper zittern. Auch wenn man es auf den Bildern nicht sieht – sie hat am Ende wirklich gefroren. Auch dafür mein Dank für ihren Einsatz! Die Bilder sind aus zwei Shootings zusammen gefasst – ein See, ein Fluss und etwas Regen waren die Feuchtigkeitsspender.

Mehr von ihr gibt es hier, hier, oder auch hier 🙂

ein Nachmittag am Bach…

Endlich war ich mal wieder mit Natalie unterwegs gewesen. Sie fühlte sich nicht so gut, hatte aber Lust auf ein paar Bilder. Also sind wir in einen nahe gelegenen Wald gegangen und haben einfach los gelegt. Ohne viel Theater – aber mit viel Natalie. Überraschenderweise war das Wetter besser als angekündigt. Was nun kein Nachteil war. Die Sonne stand noch recht hoch am Himmel, aber die Bäume brachten genug Schatten zustande, dass das Licht angenehm war. So wurde es ein kleines Shooting mit Ergebnisse zwischen gefühlvoll bis dramatisch.

 

the sense of nonsense

Neulich mit Frau Herzsprung…

Spontan getroffen und ein wenig rumgeknipst. Wasser, Spiegel, Lost Location, verrückte Ideen – spontane Einfälle – und jede Menge Spaß!

Die passende Musik dazu gibt´s hier!

 

mich hat´s übrigens auch erwischt – yess!

yesw1000 Danke Astrid!

Frau Herzsprung

Vor kurzem hatte ich Gelegenheit mit Frau Herzspung arbeiten zu dürfen. Sie hat mir einiges an Erfahrung voraus und ist extrem kreativ veranlagt. Ich habs genossen, dass sie mit mir shooten wollte. Ihre Ruhe und Sicherheit vor der Kamera, aber auch ihre Ideen und Vorschläge waren für mich eine echte Bereicherung. Sie führte mich in eine alte Fabrikhalle, die uns ein großartiges Ambiente und ein Hammerlicht bot

FCs--89 FCs-2-8

FCs-2-10 FCs--91

neben dem „klassischen“ Shooten haben wir auch ein wenig mit Langzeitbelichtungen experimentiert

FCs--93

Ich habs mir ja zur Angewohnheit gemacht, dass ich auf meinen Shootings viel rum laber und dummes Zeug mach. Da passen wir gut zusammen. Vor lauter Quatschen haben wir mal wieder die Zeit nicht im Blick gehabt. Und da es im Winter halt ein wenig früher dunkel wird, konnten wir nicht alles umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Ihr dürft Euch also auf eine Fortsetzung freuen!