Wasser, Steine, Haut und Delta

Ich schlepp ja gern auch mal meine Minolta mit zu den Shootings und mache ein paar Bilder zwischendurch.

Diese hier sind bei drei verschiedenen Shootings entstanden. Ronja kennt ihr ja schon von anderen Gelegenheiten. Hier ist auch John-Erik dabei. So hatte ich mal wieder die Gelegenheit ein Paar abzulichten. Bei der Gelegenheit bekam ich auch mal wieder die Tücke des Objekts zu spüren. Sprich: ne Belichtungsmessung ohne direkte Kontrollmöglichkeit hinterher, das ist schon was anderes. Ich geb zu, ich lag hier und da schon mal daneben. So gab es leider weniger Ausbeute als erhofft. Aber auch das ist eben analoge Fotografie. Der Reiz des Unperfekten. Alle Bilder sind auf Ilford Delta 100 aufgenommen.

Mehr von und mit Ronja gibt es hier, hier, oder auch hier 🙂
Von John-Erik erhoffe ich mir in Zukunft noch mehr.

Ich danke Euch beiden!

ein Nachmittag am Bach…

Endlich war ich mal wieder mit Natalie unterwegs gewesen. Sie fühlte sich nicht so gut, hatte aber Lust auf ein paar Bilder. Also sind wir in einen nahe gelegenen Wald gegangen und haben einfach los gelegt. Ohne viel Theater – aber mit viel Natalie. Überraschenderweise war das Wetter besser als angekündigt. Was nun kein Nachteil war. Die Sonne stand noch recht hoch am Himmel, aber die Bäume brachten genug Schatten zustande, dass das Licht angenehm war. So wurde es ein kleines Shooting mit Ergebnisse zwischen gefühlvoll bis dramatisch.

 

Julia

Mal ein Shooting ohne großes Tamtam. Wir trafen uns an einem schönen Vormittag im Juli und hatten ein paar sehr entspanntes Shooting. Ich mag ihre Blicke sehr. Und ihr verzauberndes Lächeln. Ja! Auch sowas gibt es ab und an bei mir. Zwischendurch sind auch ein paar analoge Bilder entstanden, die Ihr hier findet. Danke liebe Julia, ich hab es sehr genossen.

 

the sense of nonsense

Neulich mit Frau Herzsprung…

Spontan getroffen und ein wenig rumgeknipst. Wasser, Spiegel, Lost Location, verrückte Ideen – spontane Einfälle – und jede Menge Spaß!

Die passende Musik dazu gibt´s hier!

 

mich hat´s übrigens auch erwischt – yess!

yesw1000 Danke Astrid!

Rage!

Lebenswut…

 
lebe Deine Wut
ich lebe meine Wut
eine Kraft in mir drin
stark, kaum zu bändigen
 
packt mich, lässt mich kaum noch los
doch ich gebe ihr Raum
sonst vernichtet sie mich selbst
oder auch jemand anderen.
 
Wut ist wie ein Feuer 
sie kann zerstören 
aber sie macht auch neues möglich
weil altes vergeht
 
Wut verteidigt meine Grenzen 
sichert meinen Selbsterhalt 
Wut ist eine Auflehnung 
aus meiner ohnmächtigen Trauer
 
Wut zeigt mir, dass ich lebe!
(by Natalie)
myp14_a_93

Das Bild oben wurde zusammen mit dem Text auch beim myp-magazin veröffentlicht – schaut auch da einmal rein!

Eine Emotion – ein Thema.
Natalie und ich haben uns zuletzt nur damit auseinandergesetzt. Wut als eine extreme Emotion – mit entsprechenden Ausdrücken und Mimiken versehen. Wobei wir es ganz bewusst sehr reduziert haben. Keine großen Inszenierungen oder Aufbauten. Die mimische Umsetzung stand im Vordergrund. Lediglich das Licht als verstärkendes Element kam bei einer Serie ins Spiel.

Danke Natalie, dass Du diese Bilder ermöglicht hast und die Verse dazu beigesteuert hast!

 

 

analoge Portraits – eine Gallerie

Ohne viel Blabla – hier sind meine bisherigen analogen Portraits. Konsequent in sw.

Trautes Heim…

… sollte man glauben.

War es aber nicht. Eher schon ein erneuter Ausflug mit Frau Herzsprung in eine wunderbare alte Location, deren Eigenschaften und -arten wir großartig nutzen konnten. Ebenso, wie die Ideen und Einfälle, die wir beide hatten und die uns diesmal in die Welt des Diabolischen, wie auch des Verträumten entführten. Viel Spaß beim Ansehen und danke an Frau Herzsprung!

Aktuell sind noch ein paar analoge sw-Aufnahmen dazu gekommen, die an dem Tag entstanden sind:

FCs-2-14 FCs-2-13